liebes_baum

Eine Liebeserklärung wird im entscheidenden Moment Wunder wirken

Abschied vom Sommer, Abschied von einem Haus. Zwischen Aufräum- und Gartenarbeiten in der norddeutschen Provinz zitieren Ina, Mona und Paul Texte, die aus dem Internet stammen. Von banalen Sorgen und naiven Träumen bis hin zu existentiellen Ängsten und Sehnsüchten bilden sie das Portrait einer Generation, die im Netz ein virtuelles Zuhause gefunden hat. Einen Ort, der alles verspricht und zu nichts verpflichtet: das Internet hat 24h geöffnet. Wir müssen nie mehr alleine sein.

“[..] Schon der Titel »Eine Liebes­er­klä­rung wird im entschei­denden Moment Wunder wirken« signa­li­siert die Sprö­dig­keit dieses Versuchs. Denningmann macht es dem Zuschauer nicht leichter, als nötig, aber gerade ihr kompro­miss­loser Mut, ihre ästhe­ti­sche Unver­fro­ren­heit macht diesen sperrig-faszi­nie­renden Film zum stärksten Beitrag im deutschen Wett­be­werb.”
artechock.de

Ein Film zum mit-, nach- und wegdenken mit einer schönen Chor-Einlage.

Regie: Marlene Denningmann
Land: Deutschland
Länge:  12:35
Sprache: Deutsch

  • Genre:Experimental
  • Kurzinfo:Experimentelle Annäherung an das Thema Abschied und Sommer.
Zurück

Vorstellungen